Sicherheit gegen Freiheit?

Derzeit liegt der Regierungsentwurf des Strafrechtsänderungsgesetzes 2018 dem öst. Nationalrat zur Entscheidung vor.   Ziel des Gesetzesentwurfs: besseree rrorbekämpfung, das Ergebnis: wieder ein wenig näher zum Polizeistaat. Das Gesetz weitet den Terrorismusbegriff in für Demokratie und Rechtstaat gefährlicher Weise aus. Namhafte angesehene Institutionen  wie Rechtsanwaltskamme, Rotes Kreuz  und  auch Tierschützer haben  ernste Bedenken  angemeldet. Siehe Weiterlesen

Nur 150 Meter

Medienberichte über Wolfrisse sind nicht neu. Meist waren es Schaftötungen in alpinem Gelände.  Neu an den jüngsten Meldungen ist, dass sie Schafopfer nächst menschlichen Siedlungen betreffen. Die letzte: vergangenen Sonntag (27.5) auf einer Wiese nächst einer Bauernwirtschaft in Wald am Schoberpass/Stmk; vor vier Wochen  Pfarrwerfen/Salzburg: zwei Schafe  nur 150 Meter vom Bauerngehöft entfernt.  Auch in eimem dritten Fall  vor fünf Wochen ereignete sich die Blutgeschichte Weiterlesen

Sind Fische wirklich dumm?

fragt die Sendung “Fische – mehr als nur fette Beute” auf Arte (22.5.) und gibt die Antwort: “Wissenschaftler lernen immer mehr über das Leben der Flossentiere. Und was sie herausfinden, ist faszinierend. Hinter der „Ware“, als den wir den Fisch hauptsächlich sehen, steckt viel mehr. Fische sind keineswegs dumm. Die Kenntnis ihrer großartigen Leistungen und ihre erstaunlichen Fähigkeiten  Weiterlesen

Tierqualprofiteure raus aus der Politik! ???

Politiker abschießen -   Tierschutzwerbung im Abseits?   Die auch  in Deutschland tätige amerikanische Tierrechtsorganisation PeTa veröffentlichte vor einigen Tagen auf ihrer Facebookseite einen Beitrag: Der zeigte die Fotos dreier charmanter Damen, allesamt deutsche   Landwirtschaftsministerinnen, teils im Bund, teils in Ländern.  Darunter groß  die Worte “Tierqualprofiteure raus aus der Politik!”. Auf dem ersten der drei Bilder, dem der vor einer Woche zurückgetretenen nordrhein-westfälischen  Ministerin, einer (gewesenen) Schweinemästerin, prangt groß ein rotes X.  https://www.bild.de/regional/hannover/peta/peta-hetze-gegen-cdu-politikerinnen-55719906.bild.html  Diese Darstellung erregte nicht nur in Weiterlesen

Schweinerei im Schlachthof

Das Geschäft mit dem Tod – Film von Tanja  v. Ungern-Sternbberg,  ZDF 9.Mai 1018.
Fast eine halbe Million Schweine und hunderttausende Rinder werden jährlich in Deutschland  unbetäubt, bei Bewusstsein geschlacht. Auch die Bei Schweinen übliche Betäubung mit CO2 ist tierwuälerisch. Die mögliche qualfreie Betäubung mit Edelgas wird abgelehnt , weil sie das Fleisch etwas verteuern würde. EU-Kommission: Die sukzessive Abkehr von der CO2 -Betäubung wäre wirtschaftlich nicht tragbar. (Um wieviel Cent je kg geht es da?). Fen Film siehe   https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-schweinerei-im-schlachthof-100.html   

Magensonden

Exporterfolg und Abwege der Rinderzucht   –   Magensonden für die 1.500 Milchkühe eines Familienbetriebs in Oregon/USA und einenen Betrieb mit 3.000 Kühen
in Arabien (Kleine Zeitung  17.3.2018); ein Exporterfolg für eine kleine Grazer Firma, zugleich ein Schlaglicht auf  die Abwege derViehwirtschaft: immer größere Tieransammlungen,  naturwidrige Kraftfutter/Getreide-Fütterung, die  ständiges pH-Wert-MMessen und -Senden wichtig macht. Mehr:   https://diepresse.com/home/wirtschaftM/economist/5282884/Liveberichte-aus-dem-Rindermagen