Archiv für den Monat: März 2019

BVT-Ausschuss: Gedächtnisschwund

Der Vorwurf, die  Bildung der Soko Bekleidung  2007 und der Schlag gegen die Tierschutzszene am 21.Mai 2008 seien politisch getseuert gewesen, steht noch immer im Raum. Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter ÖVP), damals Innenminister,  verneinte dieser Tage vor dem U-Ausschuss jegliche Einflussnahme, konnte sich aber ansonsten an so gut wie gar nichts mehr erinnern. Ob dieses betrüblichen Gedächtnisverlustes hier ein paar alte Erinnerungen aus  dm Jahr :2008  (aus der Zeitschrift anima Nr.2/2008): Weiterlesen

Der 21.Mai 2008

Der BVT-Untersuchungsausschuss des Nationalrats befasste sich heute wieder  mit der Vorgeschichte des Wr..NeustädterTierschützerprozesses. Dazu eine Rückblende:    –”Der 21.Mai, der UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt, war für die österreichische Tierschutzszene ein merk-würdiger Tag”, stand damals in der Zeitschrift anima. “In einer bundesweiten von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt gesteuerten Polizeiaktion wurden zehn aktive Tierschützer/Tierrechtler festgenommen, 23 Wohnungen, Vereinsbüros etc. stundenlang durchsucht, fast alle Unterlagen ob Computer, Handys, Papiere mitge-nommen. Inhaftiert Weiterlesen

Volksanwalt prüft Schweinetransporte

Schon vor Jahren  kam einmal der Fahrer eines Schweinetransports zu einem Tierschutzstand in der Grazer Innenstadt und kagte  über üble Praktiken in der Viehtransportbranche.  Seine Fahrt sei so terminisiert worden, dass er lang vor Öffnung des Schlachthofs in Graz ankomme und die armen Schweine stundenlang im Wagen in der Kälte ausharren müssten. Diese Praxis ist  ansheinend laut VgT-Recherchen auch heute noch gang und gäbe. Viermal wöchentlich fahre ein V Weiterlesen