Ein amtliches Tierwohl-Kennzeichen?

Deutsche Konsumenten möchten staatliches Tierwohl-Kennzeichen
Alljährlich lässt das deutsche Bundesernährungsministerium  die Verbraucher von einem renommierten Meinungsforschungsinstitut nach ihrem Ernährungsverhalten  rtc. befragen. Im am 9.1. von der Ministerin vorgestelltem  Ergebnisbericht, dem Ernährungsreport 2019 steht:

Unter anderem haben die Befragten ein hohes Interesse an Informationen, die freiwillig auf den Verpackungen zu finden sind: An erster Stelle steht der Wunsch zu wissen, wie bei Produkten tierischen Ursprungs die Tiere gehalten wurden – 86 Prozent ist dies (sehr) wichtig.

Eine große Mehrheit (81 Prozent) wunscht sich dafur ein staatliches, unabhängiges Tierwohlkennzeichen. Wert legen die Befragten darüber hinaus auf Angaben dazu, ob die Lebensmittel umweltverträglich (82 Prozent) und unter fairen sozialen Bedingungen hergestellt wurden (81 Prozent).

Obwohl sich von den Befragten nur sechs Prozent vege­ tarisch und ein Prozent vegan ernähren, findet mehr als ein Drittel (35 Prozent) einen Hinweis auf ein vegetari­ sches oder veganes Produkt (sehr) wichtig.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>