Niedersachsens Landwirtschaftsministerin für Video-Kontrolle in Schlachthöfen

600 Stunden Videofilm, heimlich in einem Oldenburger Rinder-Großschlachthof aufgenomm, sorgte für Erschütterung. Die niedersächsische Agrarministerin (CDU) kündigte an, sich auf Bundesebene dafür einsetzen zu wollen, dass Schlachthöfe zukünftig ständig per Videokamera überwacht werden können.(Das ist übrigens eine Jahrzehnte alte Tierschutzforderung). “Was wir dort erleben, ist eine Verrohung in der Mitarbeiterschaft, das sind untragbare Zustände! sagte sie laut NDR.  Näheres  https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Tierquaelerei-Ministerium-zeigt-Schlachthof-an,schlachthof364.html  

Nebenbei, unsere österr. Regierung  will  heimliche Stallaufnahmen unter gerichtliche Sanktion stellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>